Autor

 The cyclist [..] has an ability to challenge the entire value system of a society…. The bicycle may be too cheap, too available, too healthy, too independent and too equitable for its own good. In an age of excess it is minimal and has the subversive potential to make people happy in an economy fuelled by consumer discontent. ~ Jim McGurn

Man muß den Radfahrern ihr Überlegenheitsgefühl austreiben. ~ Dr. Ramsauer, Verkehrsminister, CSU

Der Autor

Martin Appel, Jahrgang 1966, ist eingefleischter Münchner und ebenso eingefleischter Radfahrer. Der mucradblogger besuchte in seiner Heimatstadt das Maximiliansgymnasium und studierte Fahrzeugtechnik an der dortigen FH.

20+ Jahre Tätigkeit als IT-Berater nutzte er schamlos, um mit dem Drahtesel unter anderen die Straßen von Hamburg, Frankfurt, Berlin, Schweinfurt und Chicago unsicher zu machen. Über 200 erfolgreich bezwungene Alpen- und sonstige Pässe stehen ebenfalls zu Buche, manche davon ohne Absteigen.

Trotz penetranten Helm-und Kasperlegewand (vulgo: Hi-Viz Warnweste) -Verweigerns erfreut er sich zur Stunde blendender körperlicher Gesundheit.

Den Unterhalt für den ansehnlichen Rennrad-Fuhrpark aus 10 Jahrzehnten und allfällige Strafzettel wegen freihändigem Fahren verdient er als freier Berater für IT.

Wenn er keine Polizisten, Verwaltungsbeamte, Lokalredakteure und Kommunalpolitiker nervt, kümmert er sich um den Webauftritt seines Rennradvereins RC Concordia 86 München, dessen Vorstand er auch einige Zeit angehörte, wirkt als stellvertretender Hüttenreferent in der DAV-Sektion „TAK„, sammelt und restauriert historische Rennräder, und durchstreift nahe und entlegenere Ecken dieser Welt zu Fuß oder mit dem Fahrrad, sofern es dort schöne Berge gibt. In der übrigen Freizeit dillettiert er gelegentlich mit seiner Nikon und verfolgt bereits seit 1992 mit Interesse von seinem Sitzplatz aus die Geschicke des FC Bayern München.


Durchsage zum Thema Werbung etc:

Das Blog ist bis auf die vom Hoster „wordpress.com“ eingespielten Anzeigen werbefrei. Hier wird niemand mit gesponserten Artikeln oder Produktbesprechungen genervt, Leser Langweilen ist hier das Privileg des Autors bzw der Co-Autoren!
Wird ein Buch oder sonst etwas besprochen, was man für Geld kaufen kann, geschieht dies, weil der Autor es gut findet, nicht, weil irgendwo Geld fließt – jedenfalls nicht zu mir.

Advertisements

1 Gedanke zu “Autor”

  1. Der Osterhase sagte:

    Nikon? Und das ohne Helm? :-))))

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s