Schlagwörter

, , , , ,

der österrichische ÖAMTC hat in einer Studie herausgefunden, wer schuld ist, wenn Radfahrer oder Fußgänger umgenietet werden:

[..]Von den beobachteten Fußgängern waren 86 Prozent dunkel angezogen. Nur 14 Prozent setzten auf besser sichtbare, hellere Kleidung oder verwendeten reflektierendes Material, um sich sichtbar zu machen[..]

Diese Zahl macht betroffen. Denn, wie betont wird, das sind nur die „Beobachteten“ – Beobachten kann man nur, was man sieht, und man sieht sie ja nicht – weil sie keine „Hi-Viz“-Westen tragen, diese Schwachmaten. Die Dunkelziffer (har, har) dürfte also um einiges höher liegen.

 

hi-viz

 

 

Edit: Der „Postillon“ hat eine Ergänzung dazu: „Warnwestenpflicht für Rehe und Hirsche soll Zahl der Wildunfälle reduzieren“

http://www.oeamtc.at/portal/sichtbar-im-strassenverkehr+2500+1138907

http://www.der-postillon.com/2014/11/warnwestenpflicht-fur-rehe-und-hirsche.html

Advertisements