Schlagwörter

, , , , , , , ,

Oberbayern: Die IHK München und Oberbayern hat das hohe Verkehrsaufkommen in München als Hemmschuh für weiteres Wachstum ausgemacht. Die Lösung haben sie auch, direkt von Captain Obvious: „Ein leistungsfähigeres Netz an Hauptstraßen könne das Verkehrsaufkommen bündeln und flüssiger machen.“

Radl-Pendler sind am Glücklichsten: Die Portland State University hat eine Reihe Studien am Start, die den modernen Verkehr von der Seite betrachten. Dabei sind Themen wie „ist die aktuell bei Straßenplanungen angenommene Geh-Geschwindigkeit richtig?“ oder „Was beeinflußt die Art, wie Kinder den Weg zur Schule zurücklegen?“. Eine der Studien maß den Betrag des „Zufrieden Seins“ („Commute Well-Beeing“) von Nutzern verschiedener Verkehrsmittel zum Pendeln (Zu-Fuß-Gehen, Radfahren, Autofahren, etc..). Wenig überraschend, liegen die Radler vorn vor den Fußgängern. Auf dem letzten Platz: Einzel-Autofahrer.

http://bikeportland.org/2013/01/30/bike-commuters-are-happiest-and-other-psu-research-tidbits-82448?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+BikePortland+%28BikePortland.org%29

http://bikeportland.org/wp-content/uploads/2013/01/TRB_Osmith_55x44.pdf

PS: Laut Stern.de haben Radpendler noch eins: Besseren Sex :)

http://www.stern.de/auto/news/mit-dem-fahrrad-zur-arbeit-fahrradpendler-haben-besseren-sex-2136184.html

 

Advertisements