Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Gestern hat eine Mehrheit aus SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen gegen den Widerstand der Stadtbaurätin Merk beschlossen, das Radfahren(!) in der Fußgängerzone(!!) zu erlauben, wie die AZ online berichtet. Genauer: In der FZ Kaufingerstrasse(!!!). Noch genauer: Nachts, zwischen 22:00 Uhr und 8:00 Uhr morgens. Also 2h nach Ladenschluß. Das sollte selbst den fußlahmsten Spät-Shoppern genügend Zeit geben, sich aus der Schußlinie zu bringen.

Selbstverständlich spuckt die Opposition Gift und Galle. Stadtrat Walter Zöller (CSU) wird zitiert mit den Worten

„Wenn das kommt, dann gnade den Fußgängern Gott!“

Edit: Hier der Änderungsantrag

http://www.ris-muenchen.de/RII2/RII/DOK/ANTRAG/2762899.pdf

Wie Walter Zöller (CDU) die Fußgängerzone nachts sieht:

Wie die Fußgängerzone nachts aussieht:

Zahllose todgeweihte Fußgänger bevölkern nachts die Kaufingerstrasse

Zahllose todgeweihte Fußgänger bevölkern nachts die Kaufingerstrasse
By Schlaier (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

Es ist auf den ersten Blick völlig klar, dass jeder mit dem Leben zahlloser Unschuldiger spielt, der hier nachts das Radfahren erlaubt!

Advertisements